Geld für notwenige Investitionen

Freude bei fünf Vereinen aus dem Sportkreis Darmstadt-Dieburg. Sportkreisvorsitzender Hans-Dieter Karl und sein Stellvertreter Harry Distelmann überreichten in der neuen Geschäftsstelle Bewilligungsbescheide für Zuschüsse aus dem Vereinsförderungsfonds des Landessportbundes in einer Höhe von rund 24.000 Euro. Das ist eine willkommene Unterstützung für die notwendigen Investitionen der Vereine, die die Fördergelder hauptsächlich für Sanierungen, Umbauten und Sportgeräte verwenden. Damit wurden seit der Fusion der beiden Sportkreise im Sommer 2013 insgesamt 22 Vereine mit Fördergeldern unterstützt.

 Hans-Dieter Karl entschuldigte sich, dass die Vereine lange Wartezeiten hinnehmen mussten. Da die Arbeit des LSBH zum großen Teil aus Lottomitteln bestritten wird, diese aber zuletzt sparsam flossen, gab es Engpässe bei der zeitnahen Auszahlung. Gleichzeitig stellte Karl aber fest, dass momentan der Rückstau bei der Fördermittelvergabe abgebaut wird. Durch die Erhöhung der Fördermittel des Landes Hessen für den Landessportbund soll die Wartezeit der Vereine künftig um ein halbes Jahr auf 12 Monate reduziert werden.

Zuschüsse haben erhalten: TV Babenhausen, 11.505 Euro für Umbau Sporthalle Amelie Kley (1. Vorsitzende) und Stefan Kratz (Vorstand Sportstätten) TTC Eppersthausen, 1.400 Euro für TT-Platte Reimund Viertl (1. Vorsitzender) TSG Groß-Bieberau, 8.848 Euro für div. Sportgeräte Eberhard Liebig (1. Vorsitzender) SV Hering, 677 Euro für Sanierung Sportplatz Sebastian Reeg (Vorstandsmitglied) TV Seeheim, 1.177 Euro für TT-Platten Eckart Giese (Vorstandsmitglied)

Sponsoren

Lotto Hessen