Das Sportabzeichen ist eine großartige Sache

Frühjahrestagung der Sportabzeichen-Stützpunktleiter des Sportkreises Darmstadt-Dieburg

Drei Wochen vor dem Saisonauftakt am 14. Mai bei TuS Griesheim und am 16. Mai 2014 im Reinheimer Leichtathletikstadion versammelten sich die Sportabzeichen-Stützpunktleiter des Sportkreises Darmstadt-Dieburg im Sportheim „Am roten Berg“ in Mühltal-Traisa zur Frühjahrestagung.

Gemeinsam mit dem Sportkreisvorsitzenden Hans-Dieter Karl begrüßte Sportabzeichenbeauftragte Erika Schuchmann die Teilnehmer und freute sich besonders, dass die Mühltaler Bürgermeisterin Dr. Astrid Mannes die Bedeutung des Sportabzeichens unterstrich: „Es ist toll, dass Sie die Menschen für den Breitensport motivieren“, dankte die Bürgermeisterin den Stützpunktleitern für deren Engagement. „Wir können ein gesundes Leben damit beeinflussen, wenn wir uns fit halten.“ Meinrad Blank, Vorsitzender des gastgebenden Sportvereins sieht das Ablegen des Sportabzeichens im Trend und verwies dass in Traisa im Jahr 2013 mit 75 abgelegten Sportabzeichen ein neuer Rekord erreicht wurde. „Das Sportabzeichen ist eine großartige Sache“, so Blank, der auf das Engagement der beiden Traisaer Vereine verwies, die es unter Leitung von Hans-Edgar Bickelhaupt geschafft habe, dass seit 1984 über 1.400 Sportabzeichen abgelegt wurden.

Erika Schuchmann sprach vom „Fitnessorden“ des Sports, der im vergangenen Jahr einhundertjähriges Jubiläum feierte. Für den Sportkreis verwies sie auf die neuen Leistungsanforderungen und Rahmenbedingungen und teilte mit, dass nach der erfolgreichen Fusion zwischen den Kreisen Darmstadt und Dieburg insgesamt 311 Prüfer tätig sind. „Es gibt viel Neues“, kündigte Erika Schuchmann an und verteilte an die Stützpunktleiter einen Prüfungswegweiser und verwies auf die Basislehrgänge für Sportabzeichen, die beim Landessportbund in Frankfurt angeboten werden. „Ab einem Alter von 16 Jahren kann man daran teilnehmen“, warb sie für weitere Prüfer.

Für seine großen Verdienste bei der Abnahme von Sportabzeichen überreichte Erika Schuchmann die Urkunde des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) an Reinhold Mohrhardt, der seit 50 Jahren Stützpunktleiter in Babenhausen ist. „Ich habe als 20-Jähriger erstmals das Sportabzeichen abgelegt“, erzählte der heute 73-jährige Mohrhardt, der seit 53 Jahren dem Turnverein Babenhausen angehört. Für nähere Informationen zum Sportabzeichen verwies Erika Schuchmann auf die Homepage des Sportkreises Darmstadt-Dieburg (http://sportkreis-darmstadt-dieburg.de/) und kündigte an, dass noch freiwillige Helfer zur Abnahme von Sportabzeichen während des Darmstädter Sport- und Spielfestes im Herrngarten gesucht werden. Zum Abschluss überraschte Sportkreis-Schatzmeister Harry Distelmann die Stützpunktleiter mit finanziellen Unterstützungen als Dankeschön für die geleistete Arbeit.

Sponsoren

Lotto Hessen