Sport und Flüchtlinge

Sportkreis mit Verstärkung

Seit dem 01. März 2016 hat der Sportkreis Darmstadt-Dieburg eine neue Mitarbeiterin.

Die Sportwissenschaftlerin und Pädagogin Elisa Völker koordiniert die Aktivitäten der Sportvereine und die Maßnahmen der Stadt zur Integration von Flüchtlingen im Bereich des Sports.
Sie hat während ihres Studiums vielfältige Erfahrungen bei der Sportjugend Hessen und in der Verbandsarbeit sammeln können, als Dozentin bei der Volkshochschule hat sie Erfahrungen mit jugendlichen Flüchtlingen gemacht. „Ich bin gespannt auf meine neue Stelle beim Sportkreis und möchte mit viel Energie die wichtigen Aufgaben zur Integration der Flüchtlinge im Bereich des Sports angehen. Als gebürtige Darmstädterin freue ich mich auf die enge Zusammenarbeit mit dem Sportamt der Stadt Darmstadt und auf die Herausforderungen der anstehenden Projekte. Ich bin im Sportkreis Darmstadt-Dieburg hervorragend vernetzt und kann alle Beteiligten zusammenbringen. Kommunale Sport-Coaches  und Sportvereine werde ich unterstützen und in ihrem Engagement für die Flüchtlinge stärken", so Völker.

Dazu zählen die Koordination vorhandener Sport- und Vereinsaktivitäten im Rahmen der Betreuungsarbeit von Flüchtlingen in Darmstadt, sowie der Aufbau, Ausbau und Intensivierung von Kontakten zu anderen Organisationen und Akteuren in der Flüchtlingsarbeit. Informationen zu Sportbedarfen und Sportmöglichkeiten von Flüchtlingen in Darmstadt werden zusammengetragen.  Weiterhin soll die Entwicklung neuer Veranstaltungsformate mit dem Thema „Sport und Flüchtlinge“ vorangetrieben werden. Beim diesjährigen Sport- und Spielfest wird eine integrative thematische Schwerpunktsetzung auf verschiedenen Ebenen erfolgen.

Darüber hinaus ist die Koordination der Einsätze von Sport-Coaches in Darmstadt, vornehmlich auch in den Stadtteilen, geplant. Diese sollen den Kontakt zwischen den Vereinen, zu Sportstätten, Asylbetreuern, Trägerorganisationen, Flüchtlingsunterkünften und Flüchtlingen herstellen und die Flüchtlinge in der ersten Zeit zu den Sportangeboten begleiten. Das Landesförderprogramm „Sport und Flüchtlinge“ unterstützt hessische Städte und Gemeinden, in denen Sportvereine und Institutionen Sport- und Bewegungsangebote für Flüchtlinge initiieren möchten. Flüchtlingen soll schnell und unkompliziert das Ankommen in ihren Städten und Gemeinden erleichtert werden. Die „Sport-Coaches“ helfen dabei bei der Koordination.

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt kann nach den Förderrichtlinien des Programms eine Förderung von 50.000 Euro erhalten. Eine Informationsveranstaltung zum Thema Sport-Coaches ist geplant. Dazu mehr in einer weiteren Mail und auf unserer Homepage. Im Fokus der Aufgabenstellung steht die Entwicklung eines langfristig wirksamen Konzepts zur Integration von Flüchtlingen durch Sport und in den Sport.

„Als etablierte Akteure im gesellschaftlichen Geschehen in Darmstadt übernehmen die Sportvereine hierbei eine entscheidende Rolle. Ziel ist es, nachhaltig wirksam die Integration von Flüchtlingen zu begleiten und zu fördern“, so Bürgermeister und Sportdezernent Reißer. Mit der Koordinierungsstelle beim Sportkreis wurde eine wichtige Anlaufstelle für die Vereine geschaffen.

Elisa Völker steht für Fragen bereit:

Sportkreis Darmstadt-Dieburg e.V.
Im Landessportbund Hessen
Schuchardstr. 7
64283 Darmstadt 
Tel.: 06151- 360 8918
Fax: 06151-780 4468
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Presse und weitere Informationen:
„Sport als Schlüssel zur Integration“ im Darmstädter Echo vom 5.3.2015. Link: http://www.echo-online.de/lokales/darmstadt/sport-als-schluessel-zur-integration_16698972.htm
Sport und Flüchtlinge in der Sportjugend Hessen: http://www.sportjugend-hessen.de/gesellschaft/sport-und-fluechtlinge/

 

Sponsoren

Lotto Hessen