Sport und Flüchtlinge

Bericht Koordinatorin

Flüchtlinge engagieren sich

Bericht der Sportkreiskoordinatorin "Sport und Flüchtlinge" Elisa Völker für März bis Juli 2016

Elisa Völkers Aufgabe im Sportkreis ist die Sport- und Vereinsaktivitäten im Rahmen der Betreuungsarbeit von Flüchtlingen in Darmstadt zu koordinieren, sowie den Aufbau und Ausbau von Kontakten zu anderen Organisationen und Akteuren in der Flüchtlingsarbeit zu intensivieren. Frau Völker hat sich ein Netzwerk mit Asylbetreuung, Flüchtlingsunterkünften und Flüchtlingen aufgebaut. Sie fördert die Teilhabe von Geflüchteten und unterstützt Sportvereine. Einen großen Bedarf an individuellen Beratungen und der Vermittlung von Sportangeboten haben die Geflüchteten, Sportvereine, Übungsleiter, Trainer, Betreuer und Paten der Geflüchteten.

Mit Völkers Teilnahme und Kooperation am Internationalen Begegnungsfest Darmstadt (gemeinsamer Informationsstand mit dem Amt für Interkulturelles und Internationales) entstand der Kontakt mit dem Ausländerbeirat sowie den Hilfsorganisationen, Migrantenselbstorganisationen, Partnerstädten und Partnerschaftsvereinen der Wissenschaftsstadt Darmstadt und Initiativen der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe. Auch hier konnte sie beratend tätig werden und Sportangebote vermitteln. Ziel ist es, mit den Maßnahmen das Miteinander von Darmstädter Bürgern und Flüchtlingen zu fördern.
Im Juli sind die zwei ehrenamtlichen Darmstädter Sport-Coaches durch eine Basisschulung auf ihre Tätigkeit vorbereitet worden und bekommen durch die Sportkreiskoordinatorin Anleitung und Begleitung.

Frau Völker ist Teil des Netzwerks Flüchtlingsexperten/Koordinatoren der Wissenschaftsstadt Darmstadt und auf Landesebene mit der Sportjugend Hessen vernetzt. Sie ist stimmberechtigtes Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Darmstadt sowie im Fachausschuss Kinder und Jugendarbeit (Stadt Darmstadt) und vertritt die Sportkreisjugend im Juleica-Netz. Im Darmstädter Willkommensbündnis „Willkommen im Fussball“ (Bundesweites Engagement für junge Geflüchtete, gefördert durch:  Bundesligastiftung und Deutsche Kinder- und Jugendstiftung) vertritt sie den Sportkreis.

Die Weiterbildung des Deutschen Olympischen Sportbundes „Sport und Flüchtlinge-Experten“ und die Fortbildung und Austausch der Verantwortlichen der Projekte „Orientierung durch Sport“ (OdS) und „Willkommen im Sport“ (WiS) in Frankfurt sind wichtige Impulsgeber für ihre Arbeit.

Sport- und Spielfest im Herrngarten – aktive Geflüchtete

Als Mitglied des Organisationskommitees übernahm Frau Völker am Veranstaltungstag Ende Juni die Koordination von Geflüchteten als Helfer. Mit organisiertem Busshuttle kamen die Helfer morgens in den Herrngarten. Sie halfen beim Auf- und Abbau der Stationen, Attraktionen und unterstützten bestehende Teams. Die Cricket-Mannschaft der Jefferson-Siedlung betrieb eine eigene Spielstation, stellten ihren Sport vor und leiteten Kinder beim Cricket spielen an.
Am Friedenslauf im Bürgerpark im Juni nahmen über 3.000 Schüler Darmstädter Schulen teil. Die Sportkreiskoordinatorin organisierte die Teilnahme unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge. Es ist eine dauerhafte Kooperation mit dem Forum Ziviler Friedensdienst geplant und wir freuen uns auf die Fortsetzung der Veranstaltung im nächsten Jahr.

 

Bild: Claus Völker

Ausblick

In Zukunft ist eine Fortbildung für Übungsleiter und Trainer der Darmstädter Vereine zur Ausbildung eines „VereinsSportCoach“ (Integrationsbeauftragte in den Vereinen) geplant.
Als Referentin des Workshops „Vereine und Flüchtlinge – Ankommen in Darmstadt“ nimmt sie am Hessischen Turnkongress Darmstadt (26.11.2016, 9-10:30 Uhr) teil.

Kontakt Elisa Völker: Tel.: 06151-3608918, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren

Lotto Hessen