Ein Aushängeschild für den Breitensport

Sport- und Spielfest mit 60 Vereinen im Darmstädter Herrngarten

Gemeinsam mit Bürgermeister Rafael Reißer, Ralf-Rainer Klatt vom Sportamt 1und Dirk Sulzmann von der Firma Merck eröffnete am 30. Juni 2013 der Sportkreisvorsitzende Hans-Dieter Karl das Sport- und Spielfest im Darmstädter Herrngarten. Das zum 35. Mal ausgerichtete Fest verzeichnete mit 60 Sportvereinen und mehr als 90 Spielstationen einen neuen Teilnahmerekord.

„Darmstadt ist eine tolle Sportstadt“, freute sich Bürgermeister und Sportdezernent Rafael Reißer und Sportkreisvorsitzender Hans-Dieter Karl unterstrich das Spielfest, als eine herausragende Veranstaltung, die ihre Ausstrahlungskraft im Hinblick auf die Mitgliederwerbung hat. Dirk Sulzmann vom Hauptsponsor Merck freute sich über „einen perfekten Tag“ und sprach von einem zukunftsträchtigen Projekt. Das Darmstädter Pharma- und Chemieunternehmen unterstützte das Fest mit zahlreichen Mitarbeitern und den mehr als 500 ehrenamtlichen Helfern.

Das Sport- und Spielfest in Darmstadt gilt als die älteste, in ununterbrochener Folge stattfindende Veranstaltung dieser Art in Deutschland, die Bürgermeister Rafael Reißer als eines der Aushängeschilder für den Breitensport in der Stadt sieht. Zu den Attraktionen gehörte in diesem Jahr eine Strohburg des Hofguts Oberfeld für die kleinen Besucher und das „Court-Zorbing“ mit überdimensionalen Zorbs – aufblasbaren und durchsichtigen Riesenkugeln zum Hineinklettern. Unter dem Motto „Sportabzeichen wie vor 100 Jahren“, bot der Sportkreis Darmstadt-Dieburg die Möglichkeit, die Disziplinen „Medizinballweitwurf, Standweitsprung und Seilspringen für das Ablegen des Sportabzeichen werten zu lassen.

Bilder: Werner Wabnitz

Bilder von der Veranstaltung    

  • img_0103
  • img_0151
  • img_0183

 

Sponsoren

Lotto Hessen